Chronik des Vereins

Alle Gründungsmitglieder sind seit vielen Jahren „gestandene“ Modellbahner und mindestens ebenso lange in einem anderen Verein tätig gewesen. Aus mehreren Gründen, die hier nicht näher ausgeführt werden müssen, reifte im Jahre 2001 bei uns der Gedanke, einen eigenen Verein zu gründen, um uns gezielt und intensiv auf das eine Thema, nämlich die Modelleisenbahn zu konzentrieren.

Im Juli 2001 war es denn endlich soweit. Bei schönem Sommerwetter trafen wir uns bei einem Mitglied zur Gründungsveranstaltung, wobei der Modell Eisenbahn Club Kölln-Reisiek, eben der „MEC“ aus der Taufe gehoben wurde.

Unsere Zielsetzung ist, wie in der Satzung festgelegt, der Zusammenschluss all derjenigen, die am Eisenbahnwesen, und am Modellbau und Betrieb einer Modellbahnanlage interessiert sind.

Ebenso haben wir uns vorgenommen, die Jugend zu fördern und diese mit unserem Wissen bei der Erstellung einer Anlage zu beraten und zu unterstützen.

Ausserdem wollen wir Ausstellungen von mitglieds- und vereinseigenen Anlagen und Modulen durchführen, um zum Wohle des Vereins den Bekanntheitsgrad über Orts-, Stadt- und Kreisgrenzen hinweg zu steigern.

Eine weitere Zielsetzung ist der Gedankenaustausch und die Zusammenarbeit mit anderen Vereinen mit gleicher oder ähnlicher Gesinnung.

Im Juli 2006 gab es den MEC nun schon 5 Jahre und die Mitgliederzahl war auf 17 Mitglieder gewachsen. Erfreulicherweise waren auch schon viele Jugendliche dabei.

Auch wieder bei schönem Sommerwetter konnten wir dann mit bereits 34 Mitgliedern im Juli 2011 das 10-jährige Bestehen feiern. Bei einer zünftigen Gartenparty wurde ausgiebig „geschnackt“ und gefachsimpelt. Am Abend konnten dann nach einer schönen Feier alle zufrieden nach Hause gehen.

Inzwischen hatte sich landauf und landab der „Spur-Null-Virus“ entwickelt und war auch an uns nicht spurlos vorbei gegangen. Angefacht durch die positiven Eindrücke bei Besuchen von Null-Fahrtagen beim NBK (N-Bahnerkreis) entschlossen wir uns 2011, auch in dieser Spur tätig zu werden. Im Februar 2012 war dann auch unsere erste Teilnahme mit eigenen Modulen der Baugröße Null bei einem Fahrtag beim NBK.